Revell Dromida Ominus Quadrocopter

Die Drohne wird als komplett flugfertiges Modell ausgeliefert und enthält mehrere Flugmodi. So kann sie im Modus für Einsteiger, Fortgeschrittene, Ambitionierte oder Flugprofis geflogen werden.

Die Eigenschaften des Dromida Ominus

Ein Dreiachskreisel und ein Dreiachs-Beschleunigungssensor sorgen für eine erstaunliche Stabilität während des Fluges. Der kleine Quadrocopter schwebt gleichmäßig und ruhig durch die Luft, er behält sogar bei einem auffrischenden Wind noch seine Stabilität.

Die Flugzeit ist mit 12 bis 15 Minuten deutlich länger als die vergleichbarer Quadrocopter anderer Hersteller. Apropos Hersteller, der Ominus wird von Dromida produziert und hierzulande von dem bekannten Unternehmen Revelle vertrieben.

Selbst spektakuläre Flugmanöver – etwa einen Überschlag – macht die Mini-Drohne begeistert mit, und wenn sie doch mal etwas flotter als beabsichtigt zu Boden sinkt, macht ihr das tatsächlich nicht das Geringste aus. Die integrierte LED-Beleuchtung erhebt den Ominus zu einem Fun-Gerät, das auch in der Dämmerung beziehungsweise Dunkelheit benutzt werden kann.

Bei den meisten Quadrocoptern sind die Propeller direkt an den Motoren befestigt, bei dieser Drohne nicht. Sie bezieht ihre Kraft und Leistung über kleine Zahnrädchen aus Kunststoff.

Alles dabei zum sofortigen Start

Neben dem eigentlichen Quadrocopter beinhaltet der Lieferumfang noch eine einfach zu bedienende Fernsteuerung, einen 700 mAh LiPo Akku, ein USB-Schnellladegerät, und Ersatzpropeller. Somit zeigt sich, dass gute Quadrocopter nicht unbedingt teuer sein müssen – sofern man sich einfach nur einen Spaß gönnen möchte. Bei dem Dromida Ominus ist alles dabei, was man benötigt, lediglich ein Ersatzakku wäre sinnvoll. Immerhin verdoppelt sich dadurch die Flugzeit und somit auch der Spaßfaktor.

Drinnen oder draußen?

Durch die kleine Bauform kann der Quadrocopter sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien geflogen werden. Ungeübte Bodenpiloten sollten sich nach Möglichkeit einen windstillen Tag aussuchen und ihre ersten Flugversuche im Freien wagen. Denn die kleine Drohne hat – wie bei dieser Größenordnung üblich – kein GPS, sodass eventuell die Höhe automatisch begrenzt werden könnte. In einem geschlossenen Raum erfreut es kein Hausfrauen- oder Männerherz, wenn sich an der Decke des Wohnzimmers deutliche Spuren misslungener Flugversuche zeigen. Insgesamt verzeiht der Ominus Anfängerfehler ohne Umschweife, doch im Profimodus sollte der Bodenpilot wissen, was er tut. Der Quadrocopter reagiert irre schnell, präzise und absolut agil.

Alles in allem ist das ein Quadrocopter, der mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis punktet. Kaufen, staunen, ausprobieren – Fun.

AngebotBestseller Nr. 1
Revell 23862 Copter TwiStar
  • RC UFO fliegt eigenstabilisiert
  • Mit tollen LED-Leuchteffekten
  • Mit kraftvollen LiPo-Akku – laden bequem via USB-Ladekabel
  • Fernsteuerung inklusiv Batterien (Knopfzellen)
  • mit nur 12g Abfluggewicht sehr leicht – nur Indoor geeignet