Skip to main content

ACME Zoopa Q 650 Quadrocopter

Hersteller
ModellnummerZQ0660
Flugzeit (in Minuten)15
max. Reichweite150 Meter

Der ACME Zoopa Q 650 Quadrocopter macht bereits auf den ersten Blick einen ausgezeichneten Eindruck. Der stabile Rahmen ist aus EEP und zusätzlich noch carbonverstärkt. Das gesamte Design ist windschnittig gehalten und genau diese Dynamik verkörpert der Quadrocopter.


Im Gegensatz zu den meisten Drohnen dieser Kategorie überzeugt der Zoopa Q 650 mit einer Flugdauer von bis zu satten 15 Minuten und der 850 mAh Akku benötigt rund 50 Minuten, bevor wieder den Motor mit echter Power versorgen kann. Die Leistungsstärke reicht sogar aus, dass der Quadrocopter eine Kamera tragen kann, wenn auch nur ein leichteres Modell. Ausgelegt ist die Drohne für die FlyCamOne nano, die jedoch nicht im Lieferumfang enthalten ist. Doch die Voraussetzungen für ein ruckelfreies Video oder ein gestochen scharfes Bild sind definitiv vorhanden. Die Drohne lässt sich gut steuern, reagiert präzise und macht ohne Umschweife, was ihr abverlangt wird.

Für Einsteiger oder Profis?

Der Zoopa Q 650 eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene. Der abnehmbare Rahmen macht aus einem ruhigen und sicheren Fluggerät einen wendigen, agilen und flotten Quadrocopter, der aufgrund seiner flachen Bauweise überhaupt nicht auf Wind zu reagieren scheint. Allerdings sollte der Rahmen tatsächlich nur von erfahrenen Bodenpiloten abgenommen werden, denn neben dem (erwünscht) fehlenden Gewicht fehlt auch der Schutz. Zumal sich der „Kleine“ in eine Rakete verwandeln kann – tempomäßig.

Die Fernsteuerung punktet mit einem Display, das auch zurecht als solches bezeichnet werden kann, denn alles ist leicht ablesbar. Das kommt sowohl Einsteigern als auch Profis zugute. Einsteiger haben genügend Zeit, ihre Informationen abzulesen und Profis reicht fast schon ein Blick aus den Augenwinkeln.

Die Highlights – ACME Zoopa Q 650 Quadrocopter

Da gerade Anfänger ab und an vergessen, auf die Uhr zu schauen, ist die Funktion der autonomen Landung ein herausragendes Merkmal des Quadrocopters. Neigt sich der Ladezustand dem Ende entgegen, landet das gute Stück sanft und behütet, bevor es zu einem Absturz käme.

Zu den wirklich außergewöhnlichen Aspekten gehört natürlich noch der eingangs erwähnte Rahmen, der carbonverstärkt ist. Das ist in dieser Preisklasse des Quadrocopters ein Umstand, der gerne zweimal erwähnt werden darf. Zumal das ganze Fluggerät ein Prototyp der Extraklasse repräsentiert.

Die angenehm zu bedienende Fernsteuerung ist perfekt auf den Quadrocopter ausgerichtet und die LEDs weisen dem Fluggerät in der Nacht den Weg – oder besser gesagt, sie ermöglichen einen fast schon romantisch anmutenden Anblick, angesichts der Bauform der Drohne. Alles in allem ist es ein ausgezeichnetes Gerät, dass in der Preisklasse seinesgleichen sucht. Das Preis-Leistungsverhältnis geht in diesem Fall absolut auf.